No Man's Sky Wiki
Advertisement
No Man's Sky Wiki

eine Wächter-Drohne

Hinweis: Du hast deine (erlaubten) Grenzen überschritten!

ein als (Drohnen-)Träger ausgebauter Frachter (Außenansicht)

Die Wächter sind mechanische Lebenswesen. Zudem sind sie selbstvervielfältigend und rein künstlich, wobei sie den Korvax ähneln. Ihre Herkunft war anfangs unbekannt. Sie werden scheinbar auf jeder belebten Welt eingesetzt, um die Eingriffe der Besucher[1] auszugleichen oder zu verhindern. Die Wächter dienen als Arbeiter des Atlas und als Polizei, welche vor allem die umweltzerstörenden Handlungen aller Besucher überwachen.[2]

Auf Welten mit seltenen Handelsgütern, wie Eiweißperlen oder Gravitino-Bällen, greifen die Wächter sofort an, nachdem Besucher einmal erfaßt wurden. Diese Wächter werden als „aggressiv“ (also angriffslustig), „rasend“ oder mit „hohe Sicherheit“ eingestuft, und derartige Welten gelten als äußerst gefährlich.[3]

Überlieferungen[]

Laut Aufzeichnungen, die aus verschiedenen Ruinen, Reisetagebüchern und Tafeln geplündert wurden, sind die Wächter auch als „Die Aeronen“ bekannt und existieren schon länger als die meisten anderen Entitäten. Der genaue Zeitpunkt ihres ersten Auftretens am Äußeren Rand ist noch nicht bekannt. Sie verbreiteten sich schnell über den bekannten Weltraum und wurden schließlich von der Vy'keen-Allianz unter dem Propheten Hirk bekämpft. Als mächtigste Rasse in der Galaxie gewannen die Vy'keen beinahe den Aeronen-Krieg, wurden aber von dem aus dem Kern kommenden Gek-Reich angegriffen, während sie verzweifelt versuchten, die Aeronen zu vernichten. Geschwächt hatten sie keine Möglichkeit, dem Erstgebrüteten-Imperium zu widerstehen.

Um den Krieg zwischen dem Gek-Reich, den Wächtern und der Vy'keen-Allianz zu beenden, „injizierten“ die damals versklavten Korvax die Zuchtbecken der Gek mit ihren Naniten. Dadurch wurden die Erstgebrüteten gezwungen, für den Atlas und seine treuen Aeronen zu arbeiten. Während ihrer kurzen Kriege erkannten die Gek schnell, daß diese Wächter weitaus bösartiger waren als sie selbst. Sie waren so mächtig, daß sogar die eher intellektuellen Entitäten wie die Korvax begannen, sie zu verehren und die Aeronen im Namen ihres Gottes Atlas als die Herrscher der Galaxie zu betrachten. Während die Wächter immer noch im Krieg mit der Vy'keen-Allianz standen, versuchten sie auch immer noch, anomale Entitäten wie abtrünnige Gek und nicht konvergente Korvax auszulöschen. Dies zwang Nada und Polo dazu, ständig auf der Flucht zu sein und ist ein weiterer Grund für Polos anhaltendes Interesse am Studium der Wächter.

Auf allen außergewöhnlichen Welten kann der jeweils letzte Reisende[4] Grenzüberschreitungen[5] finden, welche die Geschichte des Multiversums aus Telamons Sicht erzählen, einem Sicherheitsprogramm[6] des Atlas.

Es wird beschreiben, daß die Wächter schon einmal außer Kontrolle geraten waren und das gesamte Universum aus dem Multiversum gelöscht werden mußte. Das könnte wieder geschehen, aber diesmal unkontrolliert, da der Atlas langsam die Kontrolle über sein eigenes Verteidigungsprogramm verliert.

Einige Blackbox-Berichte von abgestürzten Frachtern besagen, daß sie aus einem Universum mit anderem Himmel stammen. Einige von ihnen wurden von Wächtern angegriffen, die in ihren letzten Augenblicken aus einem unbekannten Grund untereinander kämpften.

Es ist möglich, daß es sich dabei um die abtrünnigen Wächter handelt, die alles Leben in ihren jeweiligen Multiversen auslöschten und im Gegenzug vom Atlas-Schutzprogramm, Telamon, gelöscht werden mußten. Wahrscheinlich hat Telamon einige Wächter eingesetzt, um die Beschädigten zu bekämpfen, bevor er den Befehl gab, das Universum auszulöschen.[7]

Bauarten[]

Zweibeiniger Kampfläufer

Die häufigste Art der Wächter sind fliegende Drohnen, die nahe über dem Boden schweben, auf den Welten ihre Runden drehen und nach Bedrohungen ausschau halten. Allerdings erscheinen auch gepanzerte und stärker bewaffnete Drohnen,[8] wie Zwei- und Vierbeiner-Kampfeinheiten, wenn die ungepanzerten Drohnen nicht in der Lage sind, Bedrohungen für eine geschützte Welt selbst zu beseitigen. Beschädigte Vierbeiner können von fliegenden Drohnen geheilt werden. Dies kann auch für Zweibeiner gelten. Sie alle sind mit Sensoren und Geschütztürmen ausgestattet.

Im nahen Weltraum greifen zudem Wächter-Raumschiffe, die sich selbst ähnlich wie Piraten-Raumschiffe verhalten, all die Angreifer an, welche geschützte Raumstationen und Raumflotten angreifen oder eine zuvor angegriffene Welt verlassen, auf der sie den höchsten Alarm ausgelößt haben.[9]

Bei Wächtereinheiten mit Panzerung verfügt die Panzerung über eigene Lebenspunkte und wird in der Regel den Schaden an der Einheit selbst stark verringern, wenn nicht sogar ganz aufheben. Die Panzerung von derartigen Drohnen hat jedoch eine Schwachstelle in der Mitte, auf die gezielt werden kann, um die Panzerung zu umgehen und der Drohne erheblichen Schaden zuzufügen.

Ein Ableger der Basis-Drohne wird als beschädigte Wächter bezeichnet und muß beim Sammeln von wiederverwertbarem Schrott bekämpft werden. Diese sind eine härtere Ausgabe der üblichen Flugdrohnen. Es ist möglich, daß es sich dabei um die in den Frachterlogs beschriebenen Schurkendrohnen handelt.

Verhalten[]

Jede Welt hat eine von drei Wächter-Verhaltensarten. Diese bestimmen, wo Wächter angetroffen werden können und wie sie sich gegenüber Besuchern verhalten. Zudem können diese Verhaltensweisen auch schon durch eine schnelle Oberflächenabtastung,[10] aus einer nahen Umlaufbahn, erfahren werden. Auf Welten mit niedriger oder hoher Wächtertätigkeit (oder …aktivität) antworten (oder reagieren) die Wächter nur dann auf Besucher, wenn sie Zeuge eines Verstoßes gegen eines der folgenden allgemeingültigen Gesetze werden. Auf streng geschützten Welten[11] greifen die Wächter an, sobald sie (ebenda unerwünschte) Besucher sehen.

  • Niedrige Wächter-Tätigkeit - Wächter bewachen nur Fertigungsanlagen (oder sogenannte Fabriken), können aber auch anderswo gesehen werden (kein Warnzeichen, oder Symbol). Häufigste Art des Wächterverhaltens.
  • Hohe Wächter-Tätigkeit - Wächterstreifen (oder patrouillen) sind auf der gesamten Welt vorhanden (orangefarbenes Zeichen)
  • Aggressive Wächter - Wächterstreifen sind überall auf der Welt unterwegs und greifen bei Sicht an (rotes Zeichen)

Sobald ein Besucher auf einer leicht (oder schwach/niedrig) bis stark (oder auch schwer) geschützen Welt gelandet ist, wird das Verhalten der Wächter durch ein zugehöriges Eigenschaftswort beschrieben, das im Bereich[12] Entdeckungen des Besucher[13] aufgezeichnet wird. Für jede Wächterstufe sind diese Eigenschaften in folgender Tafel aufgeführt (zusammen mit je einem noch nahezu unübersetzen Beispiel-Tooltipp[14] eines Planetenscans, am Tafelende).[15]

Keine Niedrig Hoch Kampfbereit
abwesend limitiert allgegenwärtig aggressiv
entfernt minimal aufmerksam bedrohlich
fehlen nicht häufig durchsetzungsfähig bösartig
isoliert niedrig erwarten Gehorsam eifrig
keine niedrigstufig erwarten Orthodoxie feindselige Patrouillen
keine anwesend rar gesät häufig hasserfüllt
nicht anwesend selten regelmäßige Patrouillen hochstufig
sporadisch unerschütterlich unvermeidlich
unregelmäßige Patrouillen wütend
vereinzelt

niedrige, …

… hohe Wächtertätigkeit …

… oder kampfbereite Wächter

Gesucht-Stufe[]

Wer gegen ihre Gesetze verstößt, die Wächter absichtlich beschädigt oder von angriffsbereiten Wächtern gesehen wird, den greifen sie an und erhöhen dessen Gesucht-Stufe (dargestellt durch eine rote Raute innerhalb eines schwarzen Vierecks). Die Gesucht-Stufe reicht von 1 bis 5 und ist unterteilt in „PGS“ auf Welten (oder ursprünglich sogenannten Planeten) und „WGS“ im offenen Weltraum, angezeigt in der oberen rechten Ecke des HUDs. Bei höheren Gesucht-Stufe ist die Anwort der Wächter entsprechend heftiger. Sobald alle Wächter der gegenwärtigen Gesucht-Stufe besiegt sind, wird die Gesucht-Stufe um 1 erhöht, und die nächste Welle von Wächtern wird nach einer Verzögerung geschickt, wenn der Gesuchte die Entdeckung nicht vermeidet (siehe unten, unter Entdeckung vermeiden). Hier sind einige Beispiele dafür, was ein Gesuchter in jeder Stufe zu erwarten hat:

Welt Antwort Anmerkungen
Stufe 1 3 (Wächter/Gepanzerte) Drohnen Wenn weniger als 3 Drohnen insgesamt in Angriffsreichweite sind, wenn Stufe 1 zum ersten Mal ausgelöst wird, erscheinen gepanzerte Drohnen, um die Differenz auszugleichen.
Stufe 2 6 Gepanzerte Drohnen
Stufe 3 6 Gepanzerte Drohnen, 2 Vierbeinige Wächter Vierbeinige Wächter erscheinen, wenn eine gepanzerte Drohne aus dieser Welle (oder aus Wellen der Stufe 5) in einen Kampf mit dem Spieler vor der Wächter Deaktivierung gerät.
Stufe 4 6 Gepanzerte Drohnen, 1 Wächter-Kampfläufer Wächter-Kampfläufer wird aus dem Orbit eingesetzt, wenn eine gepanzerte Drohne aus dieser Welle (oder aus Wellen der Stufe 5) in einen Kampf mit dem Spieler vor der Wächter Deaktivierung gerät.
Stufe 5 6 Gepanzerte Drohnen, 2 Vierbeinige Wächter, 1 Wächter-Kampfläufer Erhält man, nachdem man alle Wächter aus Stufe 4 zweimal vernichtet hat. Diese Welle von Wächtern wird endlos hinter dem Spieler hergeschickt, bis er entkommt.
Weltraum Antwort Anmerkungen
Stufe 1 1 Wächter-Raumschiff Kann auch durch Verlassen einer Welt erhalten werden, bevor der Zähler „Wächter suchen“ abläuft.
Stufe 2 2 Wächter-Raumschiffe
Stufe 3 4 Wächter-Raumschiffe
Stufe 4 6 Wächter-Raumschiffe
Stufe 5 1 Wächter-Frachter Frachter, der 3–5 Wächter-Raumschiffe auf einmal spawnen läßt. Jedes Mal, wenn eine Welle besiegt wird, spawnen weitere Raumschiffe. Der Träger verschwindet sofort, wenn die WGS unter 5 fällt.

Wächter-Gesetze[]

Folgende Verbrechen machen die Wächter aufmerksam (unabhängig von dessen Anwesenheit) und erhöhen dabei die „Gesucht-Stufe“ um wenigstens 1 (welche kurz „GS“[16] genannt wird; diese wird zudem auf Welten (oder Planeten, PGS) und im Weltraum (WGS) unterschieden.):[17]

  • übermäßige Ausbeutung von Ressourcen
  • einen Gravitino-Ball vom Boden aufheben oder aus Pflanzen abernten (PGS 3)
  • Beutelgift vom Boden aufheben (PGS 3)
  • Einen Wirbelwürfel von einem Podest nehmen
  • Eine Eiweißperle aus einer Schale entfernen
  • Eine Weltraum Flotte angreifen (WGS 1)
  • Eine Raumstation angreifen (WGS 4)
  • Angriff auf ein nicht feindliches Raumschiff
  • Eine Wächter Drohne angreifen

Wenn Folgendes verbrochen und ein Wächter Zeuge davon wird, wird die PGS des Täters auf 1 und andere Wächter davon in Kenntnis gesetzt:

  • versuchen Depots, oder die verschlossene Tür einer Fabrik oder Operationszentrale gewaltsam zu öffnen (zu zerstören)
  • nicht räuberische Tiere (also als friedlich angesehene Pflanzenfresser) in der Nähe angreifen
  • Mineralien oder Pflanzen in der Nähe abbauen

Entdeckungen vermeiden[]

Wenn ein Spieler die Aufmerksamkeit eines Wächters durch den Einsatz des Minenlasers auf sich zieht, kann der Spieler zu einer anderen Waffe in seinem Multitool wechseln, bevor die Wächter den Spieler fertig gescannt haben. Dadurch wird verhindert, daß er als Gesetzesbrecher registriert wird, somit wird eine Aggression vermieden.

Wenn ein Spieler einen Wächter auf einem Planeten provoziert, ist die übliche Methode, sich aus dem Kampf zurückzuziehen, zu fliehen und die Entdeckung durch Drohnen zu vermeiden, bis diese die Suche aufgeben. Am besten ist es, sich in einer Höhle zu verstecken, da sie für Drohnen und vierbeinige Wächter nur schwer zu betreten ist; aber auch prozedural generierte Gebäude, selbst solche mit Fenstern, verbergen den Spieler vor Wächtern. Sie können sogar mit der Geologiekanone oder dem Terrain-Manipulator ein Loch graben. Es ist am besten, ein L-förmiges Loch zu graben, da Drohnen den Spieler von oben sehen können und möglicherweise in dessen Unterstand fliegen. Der Spieler kann auch mit dem Raumschiff abheben und herumfliegen, ohne die Atmosphäre zu verlassen, bis der Deaktivierungs-Timer abgelaufen ist. Alternativ kann man einen gewissen Abstand zu den Drohnen einhalten, landen, das Raumschiff verlassen und rennen, während sie den Spieler einholen, was dazu führt, daß die Wächter das Schiff scannen und um es herumschweben, anstatt nach dem Spieler zu suchen, wobei sie möglicherweise das Schiff selbst als Bedrohung registrieren.

Nach über 20 (gewünschte Stufe x 10) Sekunden Flucht werden die Drohnen zurückgerufen und kehren zu ihrem eigentlich üblichen (Überwachungs-)Verhalten zurück. Vier- und zweibeinige Wächter verhalten sich jedoch anders. In diesem Zustand greifen sie nur an, wenn sie angegriffen werden oder die Wächtergruppe erneut alarmiert wird.

Das Betreten eines Gebäudes kann auch dazu führen, daß die Drohnen die Spur eines Gesuchten verlieren, da das Innere von Gebäuden nicht als Kampfgebiet angesehen wird. Während eine Drohne einem Gesuchten durch eine offene Tür folgen kann, können sie den Spieler nicht erkennen, sobald er sich darin befindet, und können in eine Falle geraten, da sie die Tür nicht selbst auslösen können. Wenn der Gesuchte in einer offenen Tür steht und weit genug drinnen ist, um das Kampfgebiet zu verlassen, können Wächterdrohnen ihn nicht mehr erkennen, selbst wenn sie eine klare Sichtlinie haben.

Gesuchte können sich auch aus dem Kampf mit den Wächtern des Planeten zurückziehen, indem sie die betreffende Welt verlassen.[18]

Sich aus einem Kampf mit Wächtern im Weltraum zu lösen, ist viel schwieriger. Solange Wächter-Raumschiffe anwesend sind oder in maximal 7 Sekunden eintreffen, wird der Impulsantrieb des Spieler-Raumschiffs blockiert und der Spieler kann nicht auf die Galaxiekarte zugreifen; außerdem folgen die Wächter-Raumschiffe dem Spieler unerbittlich, sogar in die Atmosphäre von Planeten. Das Betreten eines Frachters oder einer Raumstation ist die einzige Möglichkeit, die Gesucht-Stufedes Spielers wieder auf 0 zu setzen. Das Betreten der Atmosphäre eines Planeten verhindert das Spawnen weiterer Wellen für die Dauer des Spiels, reduziert aber nicht die Gesucht-Stufedes Spielers. Die Landung auf einem Planeten setzt die PGS des Spielers gleich seiner WGS (normalerweise mindestens PGS 2.) Der Spieler kann sich wie gewohnt entfernen, nachdem er von den Boden-Wächtern entdeckt wurde. Wenn sich der Spieler weit genug von den verfolgenden Wächtern entfernen kann, wird der Alarm sofort aufgehoben und der Flucht-Timer wird verkürzt.

Kampf[]

Jede Art von Wächter erfordert eine andere Einsatztaktik. Weitere Hinweise gegebenenfalls im Eintrag zum Wächter-Kampf.[19]

Beute[]

Wenn eine Wächter zerstört wird, geht das Pugneum sofort in das Inventar über (siehe Liste unten). Wenn ein Wächter-Raumschiff zerstört wird, geht das Pugneum in das Inventar des Raumschiffs. Wächter können auch einen zylindrischen Behälter mit Kampfvorräten abwerfen, der zerstört werden kann, um einen Teil der Schilde wieder aufzuladen und zusätzliche Ressourcen zu erhalten. Es ist bekannt, daß sie diese abwerfen:

Wächter-Art
Beute
Drohne Vierbeiner Zweibeiner
Pugneum 15–40 29–58 61–115
Kampfvorräte
(Projektilmunition) 1
1
Kampfvorräte
(Projektilmunition) 2
1
Kampfvorräte
(Kampfläufergehirn)
1
Kampfvorräte
Nanit-Haufen 5–10 12–24 28–90
Projektilmunition 25–50 45–90 55–95
Vierfach-Servo 1
Kampfläufergehirn 1

1 Dieser Behälter ist kürzer als der vom vierbeinigen Wächter abgeworfene.

2 Dieser Behälter ist länger als der von der Wächterdrohne abgeworfene.

Wächter-Raumschiff:

  • 1 Sprengdrohnen oder 1 Gedankenkontrollgerät [temporäres Fregatten-Upgrade]

Anmerkung: Blauplan-Drops wurden durch Nanit-Haufen ersetzt.

Die Anwesenheit von Wächtern kann auch verwendet werden, um den Gebäudetyp zu bestimmen, während man zu Fuß erkundet - ein verschlossenes Gebäude hat mehrere Drohnen und gelegentlich auch vierbeinige Wächter, die das unmittelbare Gelände durchstreifen. Die meisten anderen Gebäudetypen werden nur von ein oder zwei Drohnen bewacht. Die Anwesenheit von Wächtern kann bei bestimmten Missionstypen ebenfalls erhöht sein und Läufer spawnen sofort, wenn das Raumschiff neben dem Gebäude landet oder wenn der Spieler in Fußreichweite ist.

Weitere Bilder[]

Hintergründe[]

  • Viele Hinweise (oder auch sogenannte Hintergrundinformationen) wurden in verlassenen Gebäuden (oder – veraltet – auch noch immer sogenannten Strukturen) auf oder in „verlassenen Konsolen“ gefunden. Diese gehören zu einem Volk, welches vor den Vy'keen herrschte, aber während eines Krieges mit den Wächtern ausgelöscht wurde. Ihre Hinweise beschreiben ihre eigene Unfähigkeit, jemals wirklich genug Wächter zerstören zu können, um sie ganz auszulöschen, und spielen auf das Geheimnis an, wie sie hergestellt, gefertigt (oder produziert) werden.

Beweggründe[]

  • Laut einer Meldung, welche Anfang 2015 über den Game-Informer veröffentlicht wurde, wurde vermutet, daß die Wächter, die früher unter dem Namen „Die bösartige Kraft“[21] bekannt waren, anfangs gar nicht so bösartig waren:
    • „Diese feindliche Roboterarmee ist nicht so bösartig, was ihre Motivation angeht. Sie versuchen einfach, das Gleichgewicht des Universums zu erhalten. Auf einigen Planeten patrouillieren sie und halten Ausschau nach jedem, der Lebewesen tötet, Ressourcen ausbeutet oder generell die Umwelt verändert. Wenn man einfach nur herumspaziert und alles scannt, lassen sie einen in Ruhe. Wenn man ihre Aufmerksamkeit erregt, greifen sie wie traditionelle Ego-Shooter-Feinde an, schießen mit Lasern und gehen in Deckung.“[22]
  • In einem Gespräch mit dem Guardian, das Ende 2014 veröffentlicht wurde, sagte Sean Murray (hier [teilweise] übersetzt):
    • „Auf Planeten ist es gefährlich. Jeder hat eine Ökologie, und man steht nicht immer an der Spitze der Nahrungskette; wir haben große Kreaturen gezeigt, die einen angreifen. Es gibt auch noch etwas anderes, das wir nicht gezeigt haben. Es gibt eine bösartige Kraft im Universum, die zeitweise eine Menge Kämpfe und mehr Kern-Gameplay bietet. Wir wollten das; wir wollten, daß die Spieler herumwandern und Planeten erforschen, sich aber nie völlig sicher fühlen.“[23]

Siehe auch[]

Anmerkungen[]

… und Belege:

  1. … oder der Spieler – innerhalb des prozedural generierten Ökosystems – …
  2. Sie sind im Grunde genommen die „Gärtner“ von No Man's Sky. Wenn der Spieler versucht, die Umwelt zu zerstören, während Wächter in der Nähe sind, werden sie nicht zögern, ihren „Garten“ zu verteidigen. Sie werden den Spieler angreifen, wenn er dabei erwischt wird, das Ökosystem einer Welt zu beschädigen. Ein Wächter verteidigt sich auch, wenn der Spieler auf ihn schießt, was andere Wächter in der Umgebung aufmerksam machen kann.
  3. … was zur Erfüllung der „extremes Überleben“ genannten Meilensteine nützlich sein kann. …
  4. … im EnglischenLast Traveller‘ genannt (siehe auch im Schwestereintrag, genauer in dessen Lore-Abschnitt, ggf. auch dauerhafter, mit letzter Änderung am 6.6.2021) …
  5. … oder (englisch) Boundary Failure
  6. … oder auch (allgemeiner) einer sogenannten KI
  7. … Ein ähnliches Verhalten kann in No Man's Sky beobachtet werden, da einige Zweige der Wächter übermäßig angriffslustig sind, allerdings vorerst nur gegenüber Fremden, insbesondere dem Spieler, der von der Telamon-KI als Begleiter begleitet wird.
  8. … eingeführt mit der NEXT genannten (Spiel-)Erweiterung (englisch Update)
  9. … Bei der Höchststufe ersetzt ein Wächter-Frachter das Erscheinen von Raumschiffen (oder dessen – (d)englisch – sogenannte Spawns) und setzt selbst Raumschiffe frei, bis die höchste Alarmstufe beendet ist. Derartige Frachter können selbst nicht zerstört werden, nur ihre Geschütztürme.
  10. … oder auch durch einen (denglisch) sogenannten (Planeten-)Scan (dort, gegenwärtig nur als Weiterleitung auf den wortverwandten [BKL-]Eintrag Scanner, dieser zudem ggf. auch dauerhafter, mit letzter Änderung am 26.2.2021)
  11. … mit aggressiven, also (übersetzt) angriffslustigen oder auch kriegerischen/kampfbereiten Wächtern …
  12. … oder auch unter dem sogenannten Reiter oder auch (jedoch denglisch sogenannten) Tab
  13. … oder Spielers …
  14. Wikipedia:de:Tooltip(p) (am 13.6.2021)
  15. … Die Verhaltens-Bezeichner wurden aus der Datei NMS_LOC1_GERMAN.MBIN, in der Ausgabe 3.42, entnommen. …
  16. … oder genauer die „Gesucht-Stufe des Spielers“ (im englischsprachigen Schwestereintrag, am 6.6.2021, ‚[player's] Wanted Level‘) …
  17. … Beide an die englischsprachigen Abkürzungen (und Ausdrücke) ‚PWL‘ und ‚SWL‘ (für den Weltraum oder englisch space) angelehnt. …
  18. Ab NEXT wird jedoch beim Verlassen einer Welt mit einer „PGS“ ungleich Null die „WGS“ (im Weltraum-Gesucht-Stufe) des Spielers auf 1 gesetzt, wodurch Wächter-Raumschiffe beginnen, den Spieler zu verfolgen.
  19. … oder (vorerst nur ersatzweise) im englischsprachigen Schwesterwiki, unter Sentinel Engagement. …
  20. … im Englischen Salvageable Scrap genannt …
  21. … im englischsprachigen Schwestereintrag ‚The Malevolent Force‘ genannt …
  22. January 2015 GameInformer article on No Man's Sky (englisch) – Imgur, (dort zuletzt geändert) am 27.7.2015; (hier) übersetzt: Die Geheimnisse des Universums enträtseln.
  23. No Man's Sky creator: ‚We wanted to build a universe (englisch) – Keith Stuart für den Guardian, am 28.10.2014; zudem hier übersetzt: NMS-Schöpfer – Wir wollten ein Universum aufbauen
Advertisement